Link verschicken   Drucken
 

Kita "Kinderland", OT Mühlanger

Kindertagesstätte

Frau Henfling

Jessener Str. 19
06895 Zahna-Elster OT Mühlanger

Telefon (034922) 60504
Telefax (034922) 669917

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Mo - Frei
von 06:00 bis 17:00 Uhr
Plätze: 70
davon max. 20 Krippenkinder
und 20 Kindergartenkinder
und 30 Hortkinder

Spielplatz in der KITA

Pädagogisches Kurzprofil der Kindertagesstätte „Kinderland“

 

Unsere Kindertagesstätte „Kinderland“ ist eine kommunale Einrichtung unter Trägerschaft der Stadt Zahna - Elster. Wir sind eine ländliche Einrichtung im Ortsteil Mühlanger  und liegen direkt an der B187 zwischen Lutherstadt Wittenberg und Jessen.      

Die Kindertagesstätte befindet sich in einer alten Villa umgeben von einem 1905 angelegten Park, mit einem Bach, zwei großen Teichen, einer Streuobstwiese, einem Fußballfeld, Basketballfeld und einem eingezäunten Spielplatz mit Kletteranlage, einem Berg mit Hangrutsche, der im Winter von den Kindern zum Rodeln genutzt wird. Die naturnahe Umgebung bietet unseren Kindern eine interessante Tier- und Pflanzenwelt, die täglich zum Beobachten und Entdecken einlädt. Die Großzügigkeit unseres Geländes, sowie unserer Räume bieten viel Platz zur Bewegung.

In unserer Kita betreuen Erzieherinnen Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren in vier Kindergruppen mit einer Gesamtkapazität von 70 Kindern.

Die Kindergruppen bestehen aus einer Krippengruppe, einer Mischgruppe mit Krippen- und Kindergartenkindern, einer Kindergartengruppe und einer Hortgruppe, die teil- und zeitweise zusammen spielen und lernen.

Unser pädagogischer Ansatz ist die „Offene Arbeit“, die sich im Raumkonzept, Tagesablauf und der täglichen pädagogischen Arbeit (Schwerpunkt Natur und Bewegung) mit den Kindern widerspiegelt. Sie ist auf das Alter, die Interessen, Bedürfnisse und dem  Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes abgestimmt.

                                                                                                                                           

Wir arbeiten vom ersten Kontakt mit den Eltern eng und partnerschaftlich, immer zum Wohle der Kinder, zusammen. Beginnend mit der Anmeldung des Kindes und fortgesetzt mit der Eingewöhnung, die individuell den Bedürfnissen des Kindes angepasst wird. Die Eingewöhnungszeit wird täglich protokolliert und am Ende im Gespräch mit den Eltern ausgewertet.

Für die Beobachtung, Dokumentation und Elterngespräche haben wir in Anlehnung an fachliche Standards eigene Formulare für Krippen-, Kindergarten- und Hortkinder entwickeltet. Diese und der Portfoliohefter begleiten die Kinder durch ihre gesamte Zeit in der Kindertagesstätte. Sie sind für jede Erzieherin im Team Arbeitsgrundlage, um  jedes Kind optimal zu fördern. Gemeinsam mit den Eltern sprechen wir im jährlichen Entwicklungsgespräch über den Entwicklungsstand ihres Kindes.

Durch die offene Arbeit in unserer Kindertagesstätte lassen sich die Übergänge für die Kinder von einer Kindergruppe zur anderen Kindergruppe positiv gestalten.

Ein Jahr vor der Einschulung bereiten wir gemeinsam mit der Grundschule die Kinder auf den Wechsel von der Kindertagesstätte zur Grundschule vor.

Durch Kooperation und Pflege der bestehenden Kontakte mit  verschiedenen Institutionen und Personen wird die pädagogische Arbeit in der Kindertagesstätte ergänzt und bereichert.

 

 

Ilona Henfling

Leiterin der Einrichtung