034924/7030
Link verschicken   Drucken
 

Coronavirus-Infos

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie in meiner E-Mail vom 24.03.2020 „Soloselbständigen, aktuelle Informationen“  zugesagt, möchte ich die für den Bereich der Arbeitsverwaltung wichtigsten Eckpfeiler des nunmehr verabschiedeten „Sozialschutz-Paketes“ zur Verfügung stellen.

Neben den geänderten Anspruchsvoraussetzungen für den Kinderzuschlag handelt es sich um vereinfachte Anspruchsvoraussetzungen für den Bereich der Grundsicherung. Durch dieses Gesetz haben Menschen einen schnelleren und einfacheren Zugang zu den Leistungen. Vor allem Familien mit geringem Einkommen und Selbstständige ohne oder mit nur wenigen Angestellten werden dadurch gestärkt.

Da die Grundsicherungsleistungen nach dem Wohnortprinzip bei dem jeweiligen Jobcenter beantragt werden, nehme ich die Ansprechpartner aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld ins „cc“, um einer Kommunikation mit der KomBA nicht vorweg zu greifen.

Grundsicherung

Aussetzen der Vermögensprüfung

Wer zwischen dem 1. März und dem 30. Juni 2020 einen Antrag auf Leistungen der Grundsicherung stellt und erklärt, über kein erhebliches Vermögen zu verfügen, darf Erspartes in den ersten sechs Monaten behalten. Erst danach greifen wieder die bislang geltenden Regelungen für den Einsatz von Vermögen.

Übernahme der Kosten der Unterkunft

Wenn ein Anspruch auf Grundsicherung vorliegt, übernimmt das Jobcenter (im Agenturbezirk sind dies die JC Dessau-Roßlau und Wittenberg)  auch die Kosten der Unterkunft inklusive Heizung und Nebenkosten.

Diese Kosten werden bei Neuanträgen, die vom 1. März bis zum 30. Juni 2020 beginnen, für die Dauer von sechs Monaten in der tatsächlichen Höhe anerkannt.

Der Zugang zu Leistungen nach dem SGBII ist mit dem Wegfall der Vermögensprüfung und des Wohnraums befristet vereinfacht worden. Dennoch ist es für eine schnelle Bearbeitung wichtig in den Antragsunterlagen genaue Angaben zur persönlichen Situation zu machen und entsprechende Nachweise beizufügen.

Kein Weiterbewilligungsantrag notwendig

Grundsicherungsleistungen werden in der Regel für zwölf Monate bewilligt. Für Kunden, die aktuell schon Leistungen beziehen, gilt folgendes: Für Bewilligungszeiträume, die in der Zeit vom 31. März 2020 bis einschließlich 30. August 2020 enden, werden die Leistungen automatisch weiter bewilligt. Kunden brauchen in diesen Fällen keinen Weiterbewilligungsantrag stellen.

Aktuelle Informationen

Einen Überblick über die Neuregelungen in der Grundsicherung und abrufbare Anträge gibt es unter: www.arbeitsagentur.de/corona-grundsicherung

Seit 30.03.2020 ist auch eine Sonderhotline für Selbständige, Freiberufler und alle Betroffenen geschaltet.

Diese lautet: 0800 – 4 5555 23 und ist auch auf der Internetseite www.arbeitsagentur.de/corona-grundsicherung zu finden.

Wichtige Anliegen können Betroffene auch online klären: www.jobcenter.digital

Kinderzuschlag – Notfall-KIZ

Bei vielen Familien kommt es aktuell durch die Corona-Krise zu unvorhergesehenen Einkommenseinbußen. Die Bundesregierung hat deshalb im Rahmen des Sozialschutz-Pakets den Kinderzuschlag kurzfristig umgestaltet („Notfall-KiZ“). Dadurch erhalten möglichst viele Familien finanzielle Unterstützung, wenn sie derzeit Einkommen einbüßen. Familien mit geringem Einkommen können dadurch einfacher monatlich bis zu 185 Euro pro Kind erhalten.

Weiterführende Informationen und den Weg zur Antragstellung finden betroffene Familien unter https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/notfall-kiz

Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Torsten Narr
Vorsitzender der Geschäftsführung

 

Weitere Informationen finden Sie unter:


Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona-Virus v. 01.04.2020


Leitlinie - Ernährungsunternehmen


SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung-SARS-CoV-2-EindV


https://www.landkreis-wittenberg.de/de/aktuelles/informationen-zum-coronavirus.html


https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html


https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html


https://verbraucherschutz.sachsen-anhalt.de/hygiene/infektionsschutz/infektionskrankheiten/coronavirus/


Schau hin, was Dein Kind guckt!


Tipps, wie Sie die Corona-Krise in der Familie gut meistern


 

 

  • Infotelefon Landkreis Wittenberg, Fachdienst Gesundheit, Tel.: 03491 479 380,
    E-Mail:
  • Infotelefon Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, Tel.: 0391 2564 222,
    Montag bis Donnerstag, 9 - 11 Uhr und 13 - 15 Uhr, Freitag von 9 - 11 Uhr
  • Infotelefon Bundesministerium für Gesundheit
    Telefon: 030 346 465 100

Betroffene können sich aber auch telefonisch wenden an:

  • Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses 
  • kassenärztlicher Notdienst, Tel.: deutschlandweit 116 117
  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland, Tel.: 0800-011-772

 

Hinweisblatt unter:

 

https://www.kommunales-sachsen-anhalt.de/media/custom/2348_13267_1.PDF?1583749133